Homöopathie ist eine ganzheitliche Heilweise, die vom Arzt Samuel Hahnemann (1755-1843) begründet wurde. Eine Besonderheit der Homöopathie ist das Ähnlichkeitsprinzip: similia similibus curentur
«Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt», d.h., ein Heilmittel kann eine Krankheit heilen, wenn es bei einem gesunden Menschen Symptome hervorruft, die denen der Krankheit ähnlich sind.

Homöopathie fördert die Heilung von «innen». Die homöopathischen Heilmittel aktivieren die Selbstheilungskräfte. Homöopathische Arzneimittel sind als Globuli ein ideales Heilmittel sowohl in der Schwangerschaft und Stillzeit, als auch für Säuglinge und heranwachsende Kinder. Welche Vorteile hat eine homöopathischen Behandlung?

  • keine Nebenwirkungen
  • keine negativen Reaktionen mit anderen
    Medikamenten und Lebensmitteln
  • Krankheitssymptome werden nicht unterdrückt
  • keine Abhängigkeitsgefahr

Die Arzneistoffe, die durch Verreibung oder Verschüttelung eine energetische Umwandlung erfahren sollen, werden meist extrem niedrig dosiert, wobei der Ausgangsstoff vorwiegend in Dezimalpotenzen verdünnt wird. (D1=1:10,D2=1:100 usw.) Die homöopathische Behandlung ist besonders für empfindliche Menschen (Allergiker, Kinder, Schwangere) geeignet.

Die Homöopathie findet in der modernen Heilkunde immer mehr an Bedeutung. Sie dient zur schonenden Behandlung von akuten und chronischen Krankheiten. Wichtig ist aber die Grenzen dieser Therapieform zu beachten.

 

Haben Sie Fragen?

Unsere Apothekerin Frau Stolte hat sich auf das Thema Homöopathie spezialisiert und steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.