Geschichte der Schwan Apotheke

Die Schwan-Apotheke gehört zu den traditionsreichsten Apotheken der Stadt Heidelberg und ist die zweitälteste Apotheke der Stadt. Die Gründung der Schwan Apotheke geht zurück auf ein Privileg aus dem Jahre 1701. Unter dem Namen
"Apotheke zum weißen Schwan" fand man die Apotheke an wechselnden Standorten in der Heidelberger Altstadt; unter anderem in der Haspelgasse und später in der Steingasse. Nach verschiedenen Eigentümern und mehreren Standortwechseln wurde die Apotheke 1912 vom Apotheker Felix Badstübner unter dem Namen "Schwan Apotheke" an ihrem heutigen Standort eröffnet. Sie befindet sich noch heute im Herzen von Heidelbergs Altstadt, direkt neben dem historischen Hotel zum Ritter. Seit 1974 befand sich die Schwan Apotheke im Besitz und unter Leitung des Apothekers Kurt W. Herb , der im Jahre 2013 seinen verdienten Ruhestand antrat.

Ab Juli 2013 wurde die Apotheke von der Heidelberger Apothekerin Ivanka Stolte übernommen und wird bis heute von ihr geleitet.

Kennen Sie das Deutsche Apotheken Museum?
Es befindet sich im Heidelberger Schloss und ist unbedingt einen Besuch wert. Neben zahlreichen historischen Geräten und Apothekeneinrichtungen finden Sie dort auch das historische Wahrzeichen der Schwan Apotheke aus Heidelberg - zwei goldene Schwäne.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Apotheken oft ein Symbol wie zum Beispiel den Schwan tragen? Die Symbole halfen früher die Apotheken am Ort voneinander zu unterscheiden. Deshalb findet man oft Tiere oder andere Gegenstände als Symbol für eine Apotheke.

Noch heute befinden sich einige historische
Instrumente und Apparate wie dieses Mikroskop
in der Sammlung der Schwan Apotheke.

Historische Wahrzeichen der Schwan Apotheke -
zwei goldene Schwäne auf Schilf